Weiter zum Inhalt
Vennbahn
24Jun

Ein Leserbrief zum Inneren Vennbahnbogen

Bebauung grüner Vennbahnbogen

Das ist ja interessant! Herr Braun, Vorstand der Aachener Bank, erprobte sich als Investor am „Alten Kalkwerk“ in Brand! Was erwartet den Brander Bürger nach der Bebauung des „Inneren Vennbahnbogens“? Ist es nicht an der Zeit, den Eingriff in eigentlich schützenswerte Naturgebiete zu verhindern?

Mit Verlaub, Herr Oberbürgermeister Dr. Linden: Nicht der Mensch alleine muss im Mittelpunkt stehen, denn ohne den Erhalt der Natur kann er nicht überleben. Man stelle sich vor: vielen Brander Bürgern ist der Laubengang nebst alten schützenswerten Hecken tatsächlich heilig! Bereits am Alten Kalkwerk wurden Bäume und Hecken in Blitzaktionen gefällt und jetzt noch radikaler im Inneren Vennbahnbogen. Da ist Ihr Seitenhieb in Bezug auf Ökologie an völlig falscher Stelle! Es gibt noch viel ausgewiesenes Bauland in Brand, wo nicht derart rücksichtslos mit der Natur umgegangen werden muss. Dann sei noch angemerkt: Wir brauchen nicht mehr so viele Einfamilienhäuser, denn auch in Aachen, das ist bereits erwiesen, ist die Einwohnerzahl eher rückläufig!

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von SOMMER | Idee | Konzept | Realisation.
38 Datenbankanfragen in 0,846 Sekunden · Anmelden