Weiter zum Inhalt
Sozialraumkonferenz
10Dez

Sozialraumkonferenz in Brand

Am 13. November hat in der Gesamtschule Aachen Brand die erste große Sozialraumkonferenz zum Sozialentwicklungsplan Aachen stattgefunden. Daran nahmen Fachleute aus Verwaltung, Institutionen verschiedener sozialer Bereiche, Politik und freien Trägern teil. In 12 Arbeitsgruppen mit unterschiedlicher Themenvorgabe wurden Erfahrungen ausgetauscht und neue Handlungsfelder erarbeitet, die den Stadtteilen helfen sollen, konkrete Maßnahmen in einzelnen Lebensräumen umzusetzen, gleichzeitig aber auch Grundlage sein für Entscheidungen in Teilbereichen des Gemeinwesens.

Vorgabe in der Diskussion waren in dieser 1. Konferenz die Lebensräume Ostviertel (u.a.auch Jülicher Str.) und Preuswald, in Bezug auf allgemeine Lebenslagen wie  z.B. Arbeit und Einkommen, Wohnen, Bildung, Gesundheit, Sicherheit und bürgerliches Engagement, so wie unterschiedliche Lebenslagen der Bevölkerungsgruppen, wie Kinder, Jugendliche und Familien, Studierende, Migranten und ihre Integration, ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen.

Die  Sozialkonferenz  transportiert somit vorliegende Erkenntnisse zu sozialen Fragen, Arbeitsgemeinschaften können sich vernetzen und Beratung und Betreuung konkreter aufbauen.

Zentrales Anliegen ist es, der  „Hilfe zur Selbsthilfe “ einen größeren Stellenwert einzuräumen!

Die Ergebnisse  und Erkenntnisse in den Arbeitsgruppen waren sehr aufschlussreich und dienen als Instrument für weitere Entscheidungen.

Weitere Konferenzen sind geplant.

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von SOMMER | Idee | Konzept | Realisation.
37 Datenbankanfragen in 0,591 Sekunden · Anmelden